Suche

13.11.2015

Ergebnisse der 123. Sitzung am 09. November 2015

Das waren die Themen: Sonderurlaub für den ehrenamtlichen Einsatz in der Flüchtlingsunterbringung Erhöhung der Vergütung für Auszubildende in der Hauswirtschaft Zeitzuschläge für Arbeit zu ungünstigen Zeiten Erklärung der Regional-KODA zum Dritten Weg Umfrage zum ehrenamtlichen Engagement

Sonderurlaub für den ehrenamtlichen Einsatz in der Flüchtlingsunterbringung

Sonderurlaub für die Mitwirkung bei der Aufnahme und Erstversorgung von Flüchtlingen bei fortlaufenden Bezügen ist nun auch im kirchlichen Dienst möglich. Die KODA hat beschlossen, sich hier den Regelungen des Landes Niedersachsen anzuschließen.

Erhöhung der Vergütung für Auszubildende in der Hauswirtschaft

Rückwirkend zum 1. Mai 2015 erhalten Auszubildende in der Hauswirtschaft eine höhere Vergütung: im 1. Ausbildungsjahr 633,00 Euro, im 2. Ausbildungsjahr 668,00 Euro und im 3. Ausbildungsjahr 714,00 Euro.

Zeitzuschläge für Arbeit zu ungünstigen Zeiten

Der Antrag der Mitarbeiterseite, »Zeitzuschläge für Arbeit zu ungünstigen Zeiten« in Anlehnung an den TVöD und ähnlich wie in fast allen anderen Bistümern einzuführen, ist in der letzten KODA-Sitzung gescheitert. Die Kluft zwischen den Vorstellungen von Mitarbeiter- und Dienstgeberseite war so groß, dass es keinen Spielraum für einen Kompromiss gab. Die Mitarbeiterseite hat jetzt den Vermittlungsausschuss angerufen, der sich des Themas annehmen wird. 

Erklärung der Regional-KODA zum Dritten Weg

Einstimmig wurde in der KODA-Sitzung eine Erklärung verabschiedet, in der man sich deutlich zum Dritten Weg bekennt. Darin heißt es, »dass der Weg der katholischen Kirche im Arbeitsrecht – bei allen Schwachpunkten – in der Vergangenheit zu guten Ergebnissen geführt« habe und dass er gestärkt werden müsse.

Umfrage zum ehrenamtlichen Engagement

Um eine Übersicht über die aktuelle Praxis zu bekommen, wie in kirchlichen Einrichtungen mit dem ehrenamtlichen Engagement der Mitarbeiter/innen umgegangen wird, startet die Mitarbeiterseite eine Umfrage. Es geht darum, für wie wichtig das Ehrenamt insgesamt erachtet wird und ob und in welcher Form das Engagement der Mitarbeiter/innen unterstützt wird, das sie beispielsweise im Sport- oder Heimatverein oder in anderen Initiativen in ihrer Freizeit zeigen.

Hier geht es zu den Nachrichten in aller Ausführlichkeit und zu weiteren aktuellen Informationen.