Suche

06.07.2019

Ergebnisse der 136. Sitzung am 6. Juni 2019

die Sitzung der KODA im Juni dieses Jahres stand unter besonderen Zeichen. Aufgrund von vier personellen Wechseln in der Kommission hatte man sich für den

Vortag zu einer gemeinsamen Klausur von Mitarbeiter- und Dienstgebervertreter *innen verabredet. Ziel war es, die neuen Mitglieder einzuführen, die bisherige Arbeit

zu reflektieren und Verbesserungspotenziale auszumachen. Vielfältige Anregungen und Wünsche, die an diesem Tag geäußert wurden, sollen nun nach weiteren Beratungen in gemeinsame Verabredungen einfließen.

Es wurde beschlossen, dass Mitarbeiter*innen in Pfarrbüros nun bis Ende 2019 einen Antrag stellen können, wenn sie nach der im November letzten Jahres verabschiedeten neuen Entgeltordnung eingruppiert werden wollen.

In weiteren Beratungen wurden u.a. die Zukunft der "Öffnungsklausel", die Sonderregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst, Zuschüsse zur Entgeltumwandlung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, Eingruppierung von Jugendreferent*innen im Gemeindedienst und Stellenbewertungen in der Verwaltung thematisiert.